Feedbacks unserer TeilnehmerInnen

danke für alle Erfahrungen, die ich während des Propädeutikums machen durfte und vor allem für den zeitlichen Rahmen, der mir das berufsbegleitend ermöglichte. Ich wünsche Euch weiterhin Erfolg.
V.M.



Die langen Unterrichtsblöcke sind anstrengend, jedoch gut gestaffelt; sodass beispielsweise nach einem dreitägigen Theoriemarathon doch wieder eine Lehrveranstaltung mit praktischen Übungen zum Durchhalten animiert. Dass die Teilnehmer oft länger als eine Woche zusammenwaren, hat auch rasch dazu geführt, dass sich freundschaftliche Verbindungen ergeben haben; ein Umstand, welcher das Weiterkommen ungemein beflügelt. [...] Besonders gut in Erinnerung sind mir die "psychosozialen Interventionsformen" mit Monica Fritsch, (zB) die Konfrontation mit geistig abnormen Rechtsbrechern, (oder) der Bericht von bereits jahrelang ausübenden Therapeuten über ihre Tätigkeit etc.
G.G.



Ich habe im Laufe dieses Jahres nicht nur viel über das psycho-soziale Feld in Österreich erfahren, sondern auch die verschiedensten Charaktere als Vortragende erlebt. Durch die Bandbreite der Lehrenden konnte ich einen Einblick bekommen, wie vielschichtig mein zukünftiger Beruf ist und in wie vielen Bildern er sich zeigt. Im Verlauf der Ausbildung konnte ich auch immer besser verstehen, wie hochqualifiziert die Vortragenden eigentlich sind. Das allein spricht für die Teilnahme an einer Ausbildung im ÖTZ.



Mein Anspruch an eine Studienstätte für Erwachsene auf sehr hohem Niveau wurde mehr als ausreichend erfüllt.



Neben der herausragenden fachlichen Wissensvermittlung ist vor allem die sehr familiäre und gemütliche Atmosphäre im ÖTZ hervorzuheben, die jedes Mal - besonders im Seminarhaus in Brunn - zu spüren war.
K.C.



Ich habe bereits die theoretische Ausbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin in Ihrem Zentrum absolviert und mich aufgrund der damit verbundenen positiven Erfahrungen (fachliche Kompetenz der Vortragenden, strukturierter Studienplan, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Flexibilität seitens der Mitarbeiter) entschlossen, auch Ihre Veranstaltungen für das Propädeutikum zu besuchen. Das ÖTZ-NLP&NLPt habe ich bereits mit gutem Gewissen weiterempfohlen.
S.S.



Es war unglaublich, wie hoch die Qualität der Lehrveranstaltungen war - wie sehr sich jeder Vortragende bemühte, in der für ihn vorhandenen Zeit ein Maximum an Wissen zu vermitteln.



Beim ÖTZ-NLP&NLPt wird die Kundenorientierung ernst genommen, das weiß man zu schätzen. Anmeldungen, Skripten-Service, etc. wurden zügig und in wertschätzender Weise durchgeführt. Zusätzlich darf nicht unerwähnt bleiben, dass im Seminarhaus Süd optimale Bedingungen für eine erfolgreiche Gruppendynamik vorherrschen. Ich finde den Aufbau des Lehrgangs, die theoretischen Aspekte und Inhalte, die zahlreichen Möglichkeiten der eigenen Partizipation (Gruppenarbeiten und Referate) sehr durchdacht und empfehlenswert.
A.W.



Die Vortragenden haben mit großem Engagement und Begeisterung versucht, uns für ihre Methode zu begeistern und uns fachlich gute Tipps bzw. teilweise auch therapeutisches Handwerkszeug mit auf den Weg zu geben.



So gut wie alle Seminare waren fruchtbar, da sehr viele Vortragende aus einer sehr großen Schatzkiste Geschichten zaubern konnten, welche sehr gut den Praxisbezug herstellten.
M.H.



Ich möchte dem gesamten ÖTZ-Team für die kompetente Betreuung herzlich danken. Es war für mich eine intensive, begegnungsreiche und unvergessliche Zeit, die ich nicht missen möchte.
S.M.



Abschließend möchte ich hervorheben, dass ich im Rahmen des Lehrgangs am meisten in der Interaktion mit den Vortragenden und KollegInnen gelernt habe. Das Zwischenmenschliche war es, die respektvolle, empathische und wertschätzende Haltung der Vortragenden und der meisten KollegInnen, die das miteinander und voneinander Lernen möglich machten.
M.R.



Nach intensivem Auseinandersetzen mit den Propädeutikumsanbietern, habe ich mich für den Intensivlehrgang des Österreichische Trainigszentrum - NLP, Widhofergasse 4, 1090 Wien entschieden. Hier fand ich fachliche Kompetenz, einen strukturierten Studienplan, entgegengebrachtes persönliches Interesse, ein hohes Niveau der Vortragenden als Basis für den gemeinsamen Erfolg.
Die Vortragenden, um nur einige nennen zu dürfen: P. Igor Atamaniuk M.Sc, Univ. Prof. Dr. med. Marguerite Dunitz-Scheer, Mag. Sylvia Egidy, Dr. Susanne Frei, Dr. Günther Klug, Mag. Gudrun Langbauer M.Sc., Dr. Peter Machowetz, Dr. Richard Picker, Dr. Ingrid Senk, Dr. Susanne Synek, Dr. Yael Tamir, DDr. Dieter Zabransky uvm. kommen alle, bestens vorbereitet, aus der Praxis des jeweiligen Themenzweiges.
Die TeilnehmerInnen kommen aus ganz Österreich und Deutschland. Menschen die sich in diesem Zweig weiterbilden wollen und meistens anschließend mit einem Fachspezifikum fortsetzen, sind aus der Wirtschaft, Pädagogik, Sport, SchriftstellerInnen, aus dem künstlerischen Zweig wie Theaterbranche, Fernsehen, Banken, und andere Berufe, mit und ohne Akademischen Titel sowie auch Führungskräfte und Selbstständige UnternehmerInnen.
Ebenso sind auch unterschiedliche Kulturen, die die einzelnen TeilnehmerInnen mitbringen, von Bedeutung. So ergibt sich ein multikultureller Austausch mit vielen interessanten Begegnungen und Gruppenprozessen. So manche Gesprächssituationen stellt eine hohe Herausforderung an den/die Vortragenden. Mit Know How und flexiblem Eingehen auf die jeweilige Situation, sind die geschulten Vortragenden sehr gut auf die Teilnehmergruppe eingegangen.
Das Prüfungs-Abschlussgespräch weist hin auf einen hohen Wissensstand der TeilnehmerInnen, das dem Prüfungskomitee ebenso wichtig ist!
Der Inhalt des Propädeutikums war eine Bereicherung! Somit die beste Vorbereitung für die Tätigkeit in einem psychotherapeutischen Berufsfeld.
Das Österreichische Trainingszentrum - NLP kann ich als Propädeutikums-Absolventin jedem Interessierten mit bestem Gewissen weiter empfehlen!
M.Z.

 

FacebookGoogleXingYoutubeAuditberufundfamilieQualityaustriaOe-cert